Flexiblere Workflow-Funktionen für Drupal Wiki

Flexiblere Workflow-Funktionen für Drupal Wiki

Drupal Wiki kann bereits seit langem normenkonforme Workflows abbilden. Änderungen an Dokumenten können so gemäß ISO 9000 ff. nur nach einer Gegenzeichnung bzw. Freigabe durch einen autorisierten Prüfer live geschaltet und für gültig erklärt werden. Dabei ist jede Änderung nachvollziehbar und sowohl der Autor, als auch die Änderung und das Datum werden in einer unveränderbaren Versionshistorie gespeichert.

Einfache Handhabung, flexible Freigabemechanismen

Das Workflow-Modul wurde nun in den Sommermonaten einem intensiven Review unterzogen und spürbar erweitert. Freigabemechanismen sind deutlich flexibler und und noch einfacher zu handhaben. Sie lassen sich nicht mehr nur auf einen Dokumenttyp anwenden sondern können zusätzlich für jedes einzelne Dokument aktiviert und deaktiviert werden.

Nahtlose Integration mit Spaces

Zudem sind die Workflows nun nahtlos in die neue Space-Architektur eingebunden. So lassen sich bequem für jeden Space verschiedene Workflows für beliebige Dokumenttypen realisieren. Das heißt, dass Dokumente eines Typs in einem Space einem Workflow unterliegen können, in einem anderen jedoch nicht. Es ist außerdem möglich die Moderation eines Dokuments freizustellen. In diesem Fall kann der Autor eines Dokuments selbst entscheiden, ob ein Freigabe-Workflow gestartet werden soll. Darüber hinaus können Workflows nun beliebig hinzugefügt und wieder entfernt werden. Sollte sich also ergeben, dass ein Workflow nicht mehr benötigt wird, kann er einfach gelöscht werden.

Contact

KontextWork
+49 (0) 511-260911-80
Get in contact
Order Drupal Wiki

 

Follow Us

Twitter icon
RSS icon

© KontextWork 2004 - 2019 |  Drupal is a registered trademark of Dries Buytaert

Back to Top

  • English
  • Deutsch

Screenshot-Tour

Try for Free!